About

Heinke Haberland

1966 geboren in Kiel
1985 Abitur, Auguste-Victoria-Schule Itzehoe
1985-90 Studium der Bildenden Kunst an der Muthesius-Hochschule Kiel
1990 Diplom (Freie Bildende Kunst FH)
1990-96 Studium der Bildenden Kunst an der Kunstakademie Düsseldorf
bei Prof. Gerhard Merz und Prof. Magdalena Jetelova
1996 Hochschulabschluss als Meisterschülerin
1999 BUTTER. Agentur für Werbung, Junior Art Director
2000 BUTTER. Agentur für Werbung, Art Director
2005-06 BUTTER. Agentur für Werbung, Senior Art Director
seit 2006 selbstständige, freie Art- und Kreativdirektorin
seit 2010 haberland ART.ANTIQUES, Kunsthandel, Inhaberin
seit 2006  als freie Künstlerin 

Awards Kunst | Ausstellungen | Kunst am Bau
1990 Livingroom, Pumpe, Kiel (Einzelausstellung)
1990 Linie, Brunswiker Pavillon, Kiel
1990 Kunststudenten stellen aus, Moderne Galerie, Saarbrücken
1991 3 aus S-H, Schleswig-Holsteinische Landesvertretung, Bonn, Kunstverein Schleswig-Holstein, Kunsthalle Kiel
1992 Akademieklasse Jetelova, Umprum, Prag
1993 Ausstellung Kunstpreis der Citiversicherung, Düsseldorf
1993 Ausstellung zum Gottfried-Brockmann-Preis, Stadtgalerie Kiel
1993 German Painter, Ankauf für die ständige Sammlung, ZKM, Zentrum für Kunst und Medien, Karlsruhe
1994 Global Village, realisiertes Kunst-am-Bau-Projekt, Volksbank Sarstedt
1995 Sommerausstellung, Schloss Plön
1995 Akademieklasse Jetelova, Bahnhof Eller, Düsseldorf
1995-1996 Kunst am Bau, Konzeption mehrerer Projekte für die DeTeBau, Berlin
1996 Peripherie, Galerie von der Milwe, Aachen (mit Stefan Sous)
1996 Haberlandstadion, Lichtstraße Köln, (Einzelausstellung)
1998 Finalstadion, Site-Galerie, Düsseldorf (Einzelausstellung)
2006 EuRegionale 2008, Kunst Wettbewerb Brückenschlag, (mit Stefan Sous) 1. Preis, Realisierung Turtlebridge 2009
2006 Kunst-am-Bau-Wettbewerb, Universitätsklinik für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, Freiburg, 1. Preis
2007 Kunst-am-Bau-Wettbewerb, Bundessozialgericht Kassel, 2. Preis,
2010 Wettbewerb für das Einheits-und Freiheitsdenkmal, Berlin, (mit Stefan Sous und Haberland Architekten) 2. Runde, Ausstellung im Martin-Gropius-Bau
2012 Kunst-am-Bau-Wettbewerb für den Innenhof des Landtages Brandenburg, Stadtschloss Postdam, Finalrunde
2013 Kunst-am-Bau-Wettbewerb, Barockes Universum Gotha, 2. Preis (mit Stefan Sous)
2016 Kunst-am-Bau-Wettbewerb, United Nations Campus, Bonn, 2. Preis (mit Stefan Sous)
2018 Kunstwettbewerb Ein Kleid für Maria, Domkapitel Aachen, 1. Preis
2019 Künstlerischer Wettbewerb für ein Evangeliar, Bistum Münster, 1. Preis
2020 Künstlerischer Ideenwettbewerb, 39er Denkmal, Reeser Platz Düsseldorf, 3. Preis
2021 HIC SVNT LEONES, Einzelausstellung, the pool, Art and Exhibition space Düsseldorf (mit Johan Tahon)
2022 Künstlerischer Realisierungswettbewerb „Errichtung einer Loreley Statue im Welterbe Oberes Mittelrheintal“, Preisträgerin
2022 Macht des Mythos, DA-Award, Ausstellung im Stadtmuseum Düsseldorf
2022 INFINITY IN THE FOLDS, Einzelausstellung, the pool, Art and Exhibition space Düsseldorf (mit Uwe Huxholl)
2023 Int. Friedenspreis Stift Klosterneuburg, Ausstellung Sala terrena Galerie, Stift Klosterneuburg, Finalistin
2023 Perron-Kunstpreis der Stadt Frankenthal | Sparte Porzellan, Finalistin, Ausstellung Kunsthaus Frankenthal, Finalistin
2023 Auftrag der Stadt Magdeburg zum Entwurf eines Kunstwerks zum Gedenken an die Geschwister Scholl
2023 Kunstwettbewerb 2023 „Entdeckung“ des Sonderforschungsbereichs/Transregio 280, TU Dresden / RWTH Aachen, über Naturstrukturen und Carbonbeton, 2. Preis, Ausstellung Annahalle Aachen
2023 Twisted Horizons, the pool, Art and Exhibition space Düsseldorf, mit Andrea Knobloch und Alke Reeh

 

 

 

 

Contact
Heinke Haberland
+49 177 63 494 16
info @heinkehaberland.de